Donnerstag, 21. Juni 2012

Einer geht noch …

“Last Call” für Solarenergie

Die Kürzung der Solarstrom-Vergütung unterhalb des rentablen Niveaus steht kurz bevor. Neue Projekte wird es auf absehbare Zeit nicht mehr geben, doch bereits installierte Solaranlagen erhalten für 20 Jahre die bisher gültigen, hochrentablen Vergütungen.

Eines der letzten Beteiligungsangebote, mit dem Privatinvestoren in diesem Segment von der Energiewende profitieren können, ist der CHORUS #8. Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum Monatsende.



Das Portfolio umfasst acht Solarparks, diversifiziert auf unterschiedliche Standorte in ganz Deutschland. Die prominenteste Installation ist sicherlich die Stadiondachanlage des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern, die größte Europas. Alle Anlagen sind fertiggestellt und am Netz, so dass die üblichen Anfangsrisiken wegfallen und die alten Vergütungssätze gesichert sind.

Auf Basis der gesetzlich garantierten Stromerlöse erhalten die Investoren von Anfang an hohe, regelmäßige Ausschüttungen und profitieren vom planmäßigen Verkauf der Anlagen in acht Jahren.

Mit der langjährigen Erfahrung von 55 realisierten Projekten ist CHORUS der Marktführer in diesem Segment. Bei sämtlichen Solarbeteiligungen fließen die Ausschüttungen planmäßig oder überplanmäßig. Die angepeilten Jahreserlöse 2011 wurden bereits im Oktober erreicht.

Ratings: Das Family Office Seppelfricke & Co. beurteilte dieses Angebot mit der Höchstwertung "sehr gut". SCOPE hat seine Wertung auf glatt „A“ angehoben. Die Null-Verlust-Wahrscheinlichkeit (Break-Even) sei größer als 99% und die „Value at Risk“ wurde mit Null-Komma-Nichts ausgewiesen.

Zum Tausch von Euros in diese ökologisch sinnvolle, hochrentable und nachhaltige Sachwertinvestition in Deutschland bleibt noch eine Woche Zeit.


Infos, Kontakt & Unterlagen => CHORUS #8 (Deutschland)



Keine Kommentare:

Kommentar posten