Freitag, 30. Januar 2015

BUSS Tankcontainer 46 (€)


Tankcontainer von Buss
Einfach mal kurz investieren? Dann sehen Sie sich dieses neue - Tankcontainer-Angebot an. Die Mietdauer beträgt nur drei Jahre.

Reine Eigenkapitalinvestition, schlanker Vertrag, attraktive Rabatte: Mit dem Angebot Buss Container 46 setzt Buss die Direkt-Reihe fort.

Käufer können mit dem Angebot neue 20-Fuß-Standard-Tankcontainer erwerben. Ein Container kostet € 17.900, bei mehreren gibt es Rabatte. Wie bei Direktinvestments üblich, handelt es sich um eine reine Eigenkapitalinvestition mit einem vertraglich festgelegten Rückkaufpreis am Ende der Mietdauer.

Der Trend zum Leasing hält an. Die Containervermieter ordern das dritte Jahr in Folge mehr Container als die Reedereien“, sagt Dr. Dirk Baldeweg, geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital. Hintergrund: die knappen Kassen der Reedereien. "Deshalb mieten Linienreedereien lieber Container statt sie selbst zukaufen."


Investment in Container, kurz erklärt (2:04)

Die letzten Container-Angebote von Buss waren sehr schnell vergriffen.

Die Container-Käufer schätzen außerdem die kurze Mietdauer und das einfache Konzept, sagt Marc Nagel, Geschäftsführer Vertrieb von Buss Capital.

Highlights des Angebots:

Direktkauf neuer 20-Fuß-Standard-Tankcontainer
Preis: € 17.900 bei Kauf, € 14.435 bei Rückkauf
Buss übernimmt das komplette Management der Container
Mietdauer: 3 Jahre
Rendite von 4,06% p.a.*
* Bei Kauf von vier Containern unter Berücksichtigung des Rabatts. Die Renditeangabe basiert auf der IRR-Methode („Internal Rate of Return“). Sie drückt die rechnerische Verzinsung des durchschnittlich gebundenen (investierten) Kapitals aus. Neben der Höhe der Kapitalflüsse wird auch deren zeitlicher Bezug berücksichtigt. Die Rendite erlaubt keinen Rückschluss auf die Höhe der tatsächlich fließenden Beträge. Sie ist daher nicht mit den Renditeangaben anderer Kapitalanlagen vergleichbar (z.B. von Spareinlagen). Das Verständnis dieser Renditekennziffer erfordert fundierte finanzmathematische Kenntnisse und sollten daher nicht isoliert als Kriterium für die Investition herangezogen werden. Mit dem Kauf der Container sind unternehmerische Risiken verbunden.

(Quelle: Buss Capital / redigiert)
Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich ist ausschließlich der BaFin-genehmigte Emissionsprospekt.
Informieren Sie sich jetzt ausführlich mit dem Hauptprospekt:
Beitrittsunterlagen

hier anfordern



BUSS Tank-Container 47 ($)


Tankcontainer von Buss
Einfach mal kurz investieren? Dann sehen Sie sich dieses neue US-Dollar - Tankcontainer-Angebot an. Die Mietdauer beträgt nur fünf Jahre.

Reine Eigenkapitalinvestition, schlanker Vertrag, attraktive Rabatte: Mit dem Angebot Buss Container 47 setzt Buss die Direkt-Reihe fort.

Käufer können mit dem Angebot neue 20-Fuß-Standard-Tankcontainer erwerben. Ein Container kostet 21.600 US-Dollar, bei mehreren gibt es Rabatte. Wie bei Direktinvestments üblich, handelt es sich um eine reine Eigenkapitalinvestition mit einem vertraglich festgelegten Rückkaufpreis am Ende der Mietdauer.

Der Trend zum Leasing hält an. Die Containervermieter ordern das dritte Jahr in Folge mehr Container als die Reedereien“, sagt Dr. Dirk Baldeweg, geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital. Hintergrund: die knappen Kassen der Reedereien. "Deshalb mieten Linienreedereien lieber Container statt sie selbst zukaufen."


Investment in Container, kurz erklärt (2:04)

Die letzten Container-Angebote von Buss waren sehr schnell vergriffen. Trend: Die Nachfrage nach Dollar-Angeboten steigt.

Die Container-Käufer schätzen außerdem die kurze Mietdauer und das einfache Konzept, sagt Marc Nagel, Geschäftsführer Vertrieb von Buss Capital. Das Containerleasing rechnet üblicherweise in US-Dollar ab.

Highlights des Angebots:

Direktkauf neuer 20-Fuß-Standard-Tankcontainer
Preis: 21.600 US$ bei Kauf, 15.350 US$ bei Rückkauf
Buss übernimmt das komplette Management der Container
Mietdauer: 5 Jahre
Rendite von 5,07% p.a.*
* Bei Kauf von vier Containern unter Berücksichtigung des Rabatts. Die Renditeangabe basiert auf der IRR-Methode („Internal Rate of Return“). Sie drückt die rechnerische Verzinsung des durchschnittlich gebundenen (investierten) Kapitals aus. Neben der Höhe der Kapitalflüsse wird auch deren zeitlicher Bezug berücksichtigt. Die Rendite erlaubt keinen Rückschluss auf die Höhe der tatsächlich fließenden Beträge. Sie ist daher nicht mit den Renditeangaben anderer Kapitalanlagen vergleichbar (z.B. von Spareinlagen). Das Verständnis dieser Renditekennziffer erfordert fundierte finanzmathematische Kenntnisse und sollten daher nicht isoliert als Kriterium für die Investition herangezogen werden. Mit dem Kauf der Container sind unternehmerische Risiken verbunden.

(Quelle: Buss Capital / redigiert)
Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich ist ausschließlich der BaFin-genehmigte Emissionsprospekt.
Informieren Sie sich jetzt ausführlich mit dem Hauptprospekt:
Beitrittsunterlagen

hier anfordern



Dienstag, 2. Dezember 2014

JAMESTOWN 29

Mit dem Beteiligungsangebot #29 bietet JAMESTOWN deutschen Privatanlegern wieder eine Investition in vermietete Immobilien in den USA an. Der Erfolg des US-Immobilienspezialisten JAMESTOWN der vergangenen 30 Jahre basiert auf der breiten Ausrichtung des Unternehmens. Von den bisher 29 aufgelegten US-Beteiligungen wurden bereits 26 durch den Verkauf der jeweiligen Immobilien erfolgreich aufgelöst. Das durchschnittliche Gesamtergebnis vor Steuern betrug bei allen Beteiligungen mind. 8 % p.a. des investierten Eigenkapitals.

...
JAMESTOWN 29 wird bis Ende 2015 mehrere vermietete Einzelhandels- und Büroobjekte in den wichtigsten Metropolen der USA und bedeutenden Großräumen der US-Küstenstaaten erwerben, professionell bewirtschaften und nach einer Laufzeit von 7 bis 12 Jahren wieder verkaufen (Prognose). Die Erzielung von Mieteinkünften aus fertiggestellten Immobilien steht im Fokus; zur Erweiterung von Objekten durch Projektentwicklungen können insgesamt bis zu 10% der Vermögenswerte der Gesellschaft investiert werden. Geplant ist eine Ausschüttung vor Steuern für die Anleger von mindestens 4,5% p.a. bezogen auf das investierte Eigenkapital ab 2016.

Die Beteiligung an JAMESTOWN 29 dient der internationalen Währungsstreuung. Dabei kommt dem US-Dollar als Weltleitwährung und den USA als größter Volkswirtschaft eine besondere Bedeutung zu, denn die USA verfügen neben politischer und rechtlicher Stabilität auch über den bedeutendsten Immobilienmarkt der Welt.

Scope Rating Scope Rating
SCOPE bewertet das Management mit der höchstmöglichen Note AAA. Die Plausibilitätsprüfung und Stabititätsanalyse der Dexto Group hatte das Ergebnis AA- (Investmentgrade) bei Risikoklasse 4.

Highlights JAMESTOWN 29:

Investition in vermietete Einzelhandels- und Büroobjekte in den wichtigsten Metropolen der USA und bedeutenden Großräumen der US-Küstenstaaten
sehr erfahrener Anbieter mit positiver Leistungsbilanz
Mindestbeteiligung: 30.000 US-Dollar zzgl. Ausgabeaufschlag 5 %
Ausschüttung vor Steuern von mind. 4,5% p.a. ab 2016 prognostiziert
Gesamtrückfluss von 155% (Prognose bis 2025)
Laufzeit von 7 bis 12 Jahren angestrebt
(Quelle: Brenneisen AG / redigiert)
Alle Angaben sind rein informativ und ohne Gewähr. Dies ist keine Anlageempfehlung, Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder zur Investition! Maßgeblich ist ausschließlich der BaFin-genehmigte Emissionsprospekt mit ausführlicher Erläuterung der Risiken.

Informieren Sie sich jetzt mit dem ausführlichen Hauptprospekt:
Beitrittsunterlagen

hier anfordern



Mittwoch, 23. April 2014

Seniorenzentrum Coesfelder Berg

Investitionen in Pflegeimmobilien zeichnen sich vor allem durch Stabilität bei konjunkturellen Schwankungen in Zeiten großer Unsicherheit an den Finanzmärkten sowie durch attraktive Rendite­aussichten aus.

Aktuelle Studien verdeutlichen die Herausforderung zur Pflege älterer Menschen und den großen Investitions­bedarf: Bis 2030 steigt die Nach­frage auf 380.000 zusätzliche Pflege­plätze. Gleichzeitig besteht ein Revitalisierungs­bedarf von mindestens 240.000 bestehenden Pflege­plätzen. Bundesweit beträgt das Investitions­potenzial 54 Mrd. Euro.
INP 20. Deutsche Pflege Coesfeld
Seniorenzentrum „Coesfelder Berg”
Mit dem 20. Deutsche Pflege Coesfeld präsentiert INP Invest den ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) für nicht-professionelle Inves­to­ren, reguliert und genehmigt nach dem neuen Kapital­anlage­gesetz­buch (KAGB). Transparenz und Sicherheit steigen dadurch im erheblichen Maße.

Das Seniorenzentrum mit 97 vollstätionären Pflegeplätzen – davon 55 speziell für Demenz erkrankte – wurde im vergangenen Jahr vom medi­zi­ni­schen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) mit „sehr gut“ (1,4) be­no­tet. Im Dezember ging das Objekt, ausgestattet mit neuem 25-Jahres-Pacht­vertrag, zum 13-fachen der Jahresmiete in den Besitz der Beteiligungs­ge­sell­schaft über.

Betreiber ist die renommierte SENATOR-Gruppe, die seit 30 Jahren am Markt agiert und insgesamt 49 Pflegeheime managt. INP Invest, Initiatorin dieses Angebots, hat bisher 22 Sozialimmobilien in 19 Beteiligungen realisiert. Alle Gesellschaften laufen planmäßig, bis auf zwei: INP 1 liegt nach acht Jahren rd. 6 % unter den Erwartungen, INP 2 ca. 15 % darüber.
weitere Key Facts des INP 20. Deutsche Pflege Coesfeld

Beteiligung an fertiggestellter Bestandsimmobilie
Publikums-AIF nach KAGB
51% Fremdkapital mit annuitätischer Tilgung 2% p.a.
10 Jahre Laufzeit, ab € 20.000 zzgl. 5% Agio
monatliche Ausschüttung, 6 % p.a., langfristig steigend
Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich ist ausschließlich der BaFin-genehmigte Emissionsprospekt.
Informieren Sie sich jetzt ausführlich mit dem Hauptprospekt:
Beitrittsunterlagen

hier anfordern



Dienstag, 22. April 2014

KAGB - „registriert“ vs. „lizensiert“

INP Invest GmbH - KAGB registriert, nicht lizensiert
registriert, nicht lizensiert
Wie die INP Holding AG heute mitteilte, sind nach § 34 f GewO regulierte Vermittler vom Vertrieb des 20. INP Deutsche Pflege Coesfeld, dem ersten KAGB-konformen AIF des Hauses, ausgeschlossen. Die Emittentin INP Invest GmbH sei als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) zwar „registriert“, aber nicht „lizensiert“, so Marketing- & Vertriebsreferent Nils Harde. Eine Lizenz sei auch noch nicht beantragt worden. Man plane, dies noch vor Vertriebsstart des nächsten Beteiligungsangebotes in die Wege zu leiten.

„Registriert“ vs. „lizensiert“ - ein kleiner und feiner, jedoch entscheidender Unterschied.


Donnerstag, 17. April 2014

Spielwiese für Anleger

Seit August letzten Jahres hat jedes Kind im Alter zwischen 1 und 3 Anspruch auf einen Kita-Platz, doch noch nicht einmal für ein Drittel aller Berechtigten gibt es einen Betreuungsplatz. Klamme Städte und Gemeinden, besonders in Ballungszentren, sind mit einer Klagewelle konfrontiert und auf die Unterstützung privater Investoren angewiesen.

Deutsche Welle berichtet über Habona-Kita-Investitionen (4:36)
Vor diesem Hintergrund erwirbt Habona innerstädtische Bau­grund­stücke in Wohn­gebieten, um dort Kindertagesstätten zu errichten, zu vermieten und nach ca. zehn Jahren wieder zu veräußern. Als Be­trei­ber kommen bonitätsstarke und anerkannte Träger der freien Jugendhilfe, der Kirche und der Kommunen in Frage, mit denen Mietverträge mit 25-jähriger Laufzeit geschlossen werden.
Fokus ist die Stadt Köln, wo die Lage besonders desolat ist: hier hat weniger als jedes fünfte Kind einen Platz und es hängen bereits 87 Klagen an. Hinzu kommt, dass zwei Drittel der bestehenden Einrichtungen nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen und mit keiner Verlängerung der Betriebs­genehmigung rechnen können.
Das Angebot empfiehlt sich mit Top-Ratings mehrerer Analysten. So urteilt k-mi "sinnvolle Port-
Scope Rating Habona Kita 1: BBBfolio­er­wei­te­rung bei ihren In­vestitions­ent­schei­dun­gen" und "für eineDextro Rating Kita Habona 1: A-
spätere anderweitige Nutzung werden sinnvollerweise die Risiken einer Spezialimmobilie hier weitestgehend minimiert"
Ursprünglich als „Semi-Blindpool“ konzipiert, sind von der Beteiligung Habona Kita 1 mittlerweile sechs Mio. Euro gezeichnet und in fünf Kitas investiert. Bisher wurden die kalkulatorischen Annahmen des Prospekts erfüllt oder übertroffen. Der Fremdkapital-Zins liegt ein Viertel niedriger als der veranschlagte Wert, die regelmäßige Tilgung fällt mit 2% p.a. um ein Drittel höher aus. Auch konnten die bisherigen Akquisitionen gegenüber den Prospektannahmen zu einem günstigeren Preis getätigt werden. In der Summe wirkt all dies wie eine zusätzliche Ausschüttung.
Highlights des Habona Kita 01

Beteiligung an bis zu 15 innerstädtischen Kitas
staatlich garantierte, indexierte Mieteinnahmen
günstige Kauf- und Erstellungskonditionen
planmäßige Anlagedauer ca. 11 Jahre
Prognose-Rendite 5,5 % p.a. netto (IRR)
Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich ist ausschließlich der BaFin-genehmigte Emissionsprospekt.
Informieren Sie sich jetzt ausführlich mit dem Hauptprospekt:
Beitrittsunterlagen

hier anfordern



Montag, 14. April 2014

HEH Flugzeugbeteiligung 16 (Dublin)

Für Kurzentschlossene: Im November empfahl ich die Flugzeugbeteiligung HEH "Dublin". Leider wurde sie im Handumdrehen voll platziert. Nun konnte eine vereinbarte Millionen-Beteiligung nicht erbracht werden, so dass sich kurzzeitig ein Fenster öffnete, in dem erneut Beteiligungen ab € 20.000 zzgl. 5% Agio möglich sind.
HEH Dublin
Embraer E175 STD
Zur Erinnerung: es handelt um eine neue Embraer E175 STD für 88 Passagiere, 10 Jahre geleast von Flybe, Europas größter Regional­flug­gesellschaft ("Low Risk"-Rating nach Dun & Bradstreet). Der günstige Kaufpreis lag eine Million Euro unter dem gutachterlichen Wert.
Scope Rating HEH Dublin
die erste Flugzeugbeteiligung überhaupt, die von TKL mit einer Eins vor dem Komma bewertet wurde (5-Sterne, 1.40)
Die Ausschüttungen beginnen planmäßig mit 7,25 % p.a. und erfolgen quartalsweise. Während der Laufzeit sollen sie sich auf 15 % p.a. verdoppeln, wobei zusätzlich innerhalb der Erstverleasung das Fremdkapital vollständig getilgt wird. Während dieser Zeit existiert aufgrund fest vereinbarter Konditionen kein Zins- oder Währungsrisiko.
Highlights der HEH Flugzeugbeteiligung 16 (Dublin)

Beteiligung ab € 20.000 an einer Embraer E175 STD
10 Jahre Leasing mit vollständiger Tilgung
Leasingnehmer ist Marktsegmentführer mit Top-Bonität
bestes Analysten-Rating von TKL (5 Sterne, 1.40)
Ausschüttung ab 7,25 % p.a., steigend, insgesamt 241 %
Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich ist ausschließlich der BaFin-genehmigte Emissionsprospekt.
Informieren Sie sich jetzt ausführlich mit dem Hauptprospekt:
Beitrittsunterlagen

hier anfordern